Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/bg/ad/lg/www/wp-content/mu-plugins/m_trim.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
» Blog Archive » Kinonews der Woche – Filmstarts 15.04.2010
27
June , 2017
Tuesday

Kinonews der Woche – Filmstarts 15.04.2010

Posted by Bianca Wertheimer On April - 12 - 2010

COP OUT Geladen und Entsichert – ab 15.04.2010 im Kino

Die Detectives Jimmy (Bruce Willis) und Paul (Tracy Morgan) halten seit vielen Jahren die New Yorker Straßen von großen und kleinen Ganoven frei. Doch plötzlich sieht sich das Cop-Duo einem gnadenlosen Gangster gegenüber, der als besessener Sammler von Baseball-Raritäten ausgerechnet bei Jimmy zuschlägt: Er klaut ihm eine extrem seltene, historische Baseball-Sammelkarte in druckfrischem Zustand. Jimmy setzt alles daran, seinen wertvollsten Schatz wieder in eigenen Besitz zu bringen, denn durch den Verkauf will er die einzige Möglichkeit nutzen, seiner über alles geliebten Tochter die Hochzeit zu finanzieren. Leider kann er sich dabei nicht mehr auf seinen Partner Paul verlassen. Der ist seit kurzem von der fixen Idee besessen, seine Frau würde ihn betrügen und ist deshalb nicht ganz bei der Sache…

Kevin Smith („Zack and Miri Make a Porno“) inszeniert „Cop Out – Geladen und Entsichert“ nach einem Drehbuch von Robb Cullen & Mark Cullen (TV-Serie „Las Vegas“). Die Hauptrollen spielen Bruce Willis (die „Die Hard“-Filme), Tracy Morgan (TV-Serie „30 Rock“), Adam Brody („Mr. & Mrs. Smith“), Kevin Pollak („Tropic Thunder“), Guillermo Diaz (TV-Serie „Weeds“) und Seann William Scott („Vorbilder?!“).

© Warner Brothers Pictures

DATE NIGHT – GANGSTER FÜR EINE NACHT ab 15.04.2010 im Kino

Shawn Levy, ausgewiesener Meister in Sachen Action-Komödien und Regisseur der beiden „Nachts im Museum“-Hits, hat für DATE NIGHT – GANGSTER FÜR EINE NACHT zwei der derzeit angesagtesten Komiker-Größen engagiert, nämlich Steve Carell (THE 40 YEAR OLD VIRGIN („Jungfrau (40), männlich, sucht…“, 2005), „The Office“) und Tina Fey (BABY MAMA „Baby Mama“, 2008), „30 Rock”, „SNL”).

Der Film erzählt die haarsträubende Geschichte eines Paares, deren wöchentliches „Date“ aus dem Ruder läuft – mit haarsträubenden Folgen. Phil (CARELL) und Claire Foster (FEY) sind ein liebenswertes Paar, das gemeinsam mit ihren beiden Kindern in einem Vorort von New Jersey lebt. Einmal die Woche gehen sie auf ein gemeinsames „Date“, um den Alltagstrott zu vergessen und sich an die Frühzeit ihrer Beziehung zu erinnern. Ziel ist jedes Mal die Teaneck Tavern, wo die alte Verliebtheit jedoch meist nur kurz aufflackert und man sich schon bald über alltäglich anstehende Probleme unterhält – ganz so wie zu Hause am Küchentisch. Ihr Jobs sind anstrengend, die Kinder fordern sie – an Vorspiel oder irgendeine von Spiel ist nicht mehr zu denken – und schon gar nicht an Romantik.

Als sich dann noch zwei ihrer besten Freunde trennen – ein Paar wie sie mit zwei Kindern, das ebenfalls in New Jersey lebt – beginnen Phil und Claire, die eigene Zukunft zu fürchten. Werden auch sie sich auseinander leben, einander gleichgültig werden und letztendlich eigene Wege gehen? Um diesem Schicksal vorzubeugen und ihrem Leben neue Würze zu geben, beschließt Phil ausgetretene Pfade zu verlassen. Kurzentschlossen führt er Claire ins angesagteste Restaurant von Manhattan aus. Das Problem ist nur, er hat nicht reserviert. Um einen Platz zu ergattern, bevor die Uhr Mitternacht schlägt, greift Phil zu einer kleinen Notlüge. Ein Paar namens Tripplehorn ist nicht erschienen – also gibt er sich und seine Angetraute als die Tripplehorns aus. Das tut doch niemandem weh – oder? Die echten Tripplehorns sind blöderweise aber wenig ehrbare Leute, vielmehr gemeine Diebe, auf dessen Fersen sich ein Paar korrupter Cops geheftet hat. Und so finden sich Phil und Claire schnell auf der Flucht – nicht einmal ihr Risotto haben sie in Ruhe zu Ende essen können. Ihr so friedliches Leben gerät urplötzlich total aus den Fugen, nun heißt es, den eigenen Hals zu retten – und auch ihre Ehe.

 
© 20th Century Fox 

Das Bildnis des Dorian Gray – ab 15.04.2010 im Kino

Der ebenso gut aussehende wie unerfahrene Dorian Gray (BEN BARNES) kommt gegen Ende des 19. Jahrhunderts in London an. Dort steht er dem Maler Basil Hallward (BEN CHAPLIN) Modell, der Dorians beeindruckende Schönheit und Jugendlichkeit in einem Portrait dauerhaft festhalten will. Unter den Fittichen des charismatischen Lord Henry Wotton (COLIN FIRTH) findet Dorian schnell Gefallen an den hedonistischen Freuden der gehobenen Großstadt-Gesellschaft und lernt, dass sein Aussehen ihm alle Türen öffnet. So wundert es nicht, dass, kaum ist das Bild enthüllt, Dorian ein gedankenloses Versprechen äußert: Seine Seele würde er dafür geben, dass nicht er, sondern das Gemälde altert! Dorians Wunsch wird Wirklichkeit: Während er sich ohne jegliche äußerer Konsequenzen hemmungslosem Vergnügen und verbotenen Begierden hingibt, wird sein gemaltes Abbild mit jeder begangenen Sünde hässlicher und grauenerregender. Um sein dunkles Geheimnis zu bewahren, geht Dorian bis zum Äußersten. Jahre später quälen ihn die Geister der Vergangenheit mehr denn je. Als er sich in die junge Emily (REBECCA HALL) verliebt, schöpft er wieder Hoffnung auf Erlösung …

Regisseur Oliver Parker adaptiert mit DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY zum dritten Mal einen Klassiker von Oscar Wilde. Ohne dem legendären Roman des irischen Schriftstellers untreu zu werden, hat Parker die schaurig-schöne Geschichte einer kunstvollen Modernisierung unterzogen, die seinen Film zu einer ebenso furchteinflößenden wie eleganten Sternstunde des britischen Kinos macht.

Mindestens so sehr wie durch die beeindruckenden Londoner Schauplätze und raffinierten Kostüme glänzt DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY dabei durch seine herausragende Besetzung: Neben Ben Barnes („Die Chroniken von Narnia: Prinz Caspian von Narnia“) als bildhübscher, tragischer Titelheld begeistern Colin Firth („Tatsächlich … Liebe“), Ben Chaplin („Der schmale Grat“), Rebecca Hall („Vicky Cristina Barcelona“), Rachel Hurd-Wood („Das Parfum“) und Fiona Shaw („Harry Potter“) in weiteren Rollen.

© Concorde Filmverleih

Black Forest – ab 15.04.2010 im Kino

Die beiden Pärchen Mike und Susanne und Jürgen und Eva machen Urlaub. Die vier sind auf dem Weg in ein abgelegenes Schwarzwaldhaus. Das Abenteuer „Simple Life“  ist angesagt. Mit Vorräten und Camcorder im Gepäck, lassen sie sich vom Landrover des Verwalters die letzten unwegsamen Kilometer zum „Hexenloch“ karren. Der „Wunderlehof“ liegt einsam und in traumhafter Idylle inmitten eines undurchdringlichen Tannenwaldes. Die Einrichtung ist karg und primitiv. Wasser muss am Bach geschöpft werden, Elektrizität für die trüben Glühbirnen liefert ein uralter Generator. Kein Radio, kein Telefon, nur ein defekter Fernseher in der Abstellkammer. Aus Spaß fummelt der technisch begabte Jürgen an der Schrottkiste herum; wird jedoch nur mit einem harmlosen Flimmern belohnt.

Doch das ändert sich.

Plötzlich zeigt der Fernseher Bilder. Es sind Bilder, die einen verhängnisvollen Einfluss nehmen auf das lockere Leben der vier Freunde. Eine “Kochsendung“ über Pilze animiert Sabine zu einem Pilzgericht. Doch die Pilze, die sie nach Empfehlung des Fernsehers im Wald sammelt, sind tödlich giftig. Vor dem kollektiven Exitus wird die  Gruppe im letzten Moment von einem liebenswerten Wandersmann gerettet. Doch als der Apparat in einer Polizeisendung den guten Wanderer als “Bauernhofkiller“ präsentiert, dreht die Stimmung. Gemeinsam mit einem Serienmörder unter einem Dach? Die harmonische Atmosphäre kippt. Schuldgefühle, gegenseitige Vorwürfe, geschürt durch immer wieder neue tückische Bilder des Fernsehers, schaffen ein Klima von Verrat, Misstrauen, Zwietracht, Eifersucht, Angst und Wut.

Nur Eva fühlt, dass etwas Unerklärliches die Kontrolle übernommen hat …

© Kinostar
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply




Recent Comments

Disorderedkitten liefert News, Fotos und Videos zu den Themen Stars, Movies, Events and more. Wir besuchen Events in und um Berlin, sind stetig auf der Suche nach neuen Trends und Infos für unsere Leser und bieten in unserem Forum die Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen und sich über verschiedensteThemen auszutauschen.

Recent Comments

Telekom Street Gig – Phoenix live am 24.06.2010 in Köln

On Mai-14-2010
Reported by Bianca Wertheimer

Muttertag!

On Mai-10-2009
Reported by Bianca Wertheimer

T-Mobile X-treme Playgrounds

On Nov-18-2009
Reported by Toto

Produkttest: Das neue NOKIA Asha 311

On Jun-18-2013
Reported by Bianca Wertheimer

The Help – Looks des Films zum Nachstylen

On Dez-17-2011
Reported by Bianca Wertheimer

Recent Posts